Deutscher Aikido-Bund e.V.

einziger vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) anerkannte Fachverband für Aikido

Archiv
Jubiläumsjahr beim KSV Herne 1920 e.V.

Insgesamt sieben Jubiläen hat die Aikido-Abteilung des KSV Herne in diesem Jahr zu feiern. Allen voran steht Horst Glo­winski, 7. Dan Aikido und Begründer der Abteilung Aikido. Horst ist im April 2010 jetzt genau 40 Jahre im Verein.
Der Grundstein für Horsts Aikido-Kar­riere wurde am 14. April 1970 in Castrop-Rauxel gelegt. Nach 10 Jahren Judo fing er mit dem Aikido an und ist bis heute aktiv dabei. Horst Glowinski ist mittlerweile einer der erfolgreichsten Trainer im deutschen Aikido. Unter seiner Leitung wurden insge­samt 33 Schüler zum Dan (Meistergrad) ausgebildet. Einige dieser Meisterschüler haben wiederum neue Vereine gegründet.
Von Castrop-Rauxel aus ging es nach Herne. Hier waren Horsts nächste Statio­nen die Turnhalle der Gräffstraße und der Gymnastikraum im Sommerbad. Bis ein­schließlich 1978 wurde dort Aikido trainiert. Zu diesem Zeitpunkt nahm Horst Glowinski Kontakt zu dem damaligen 1. Vorsitzenden des KSV Herne 1920 e. V. und dem Ge­schäftsführer auf. Sein Anliegen war es, innerhalb des Vereins eine eigene Aikido-Abtei­lung zu gründen. Im Mai 1978 war es dann soweit. Mit stolzen drei Aikidoka wurde die neue „Heimat“, die Flottmann­hallen in Herne, mit dem ersten Training eingeweiht. Bis heute haben die Aikidoka, nicht nur aus Herne, innerhalb dieses ehemaligen Fabrikgebäudes ihr Dojo. Als die Fabrik geschlossen wurde, funktionierte man die Räumlichkeiten zu Kultur- und Sporthallen um.


Ein Blick in die Vergangenheit:
Meister Glowinski in jungen Jahren

Unter Horsts Leitung ist die Aikido-Abtei­lung des KSV Herne zu einer der größten in Deutschland herangewachsen. Er leitet nicht nur das wöchentliche Kinder- und Er­wachsenentraining, sondern er steht nun schon seit Jahren auch dem Land NRW als Regionaltrainer zur Verfügung. Nach 24-jähriger ehrenamtlicher Tätigkeit als 1. Vor­sitzender des Aikido-Verbandes NRW gab er dieses Amt am 27.02.2009 ab, ist aber weiterhin als Ehrenpräsident für den Ver­band tätig. Für seine Verdienste um den Aikido-Sport wurde Horst Glowinski im Jahr 2004 das Bundesverdienstkreuz verliehen.
Wir alle gratulieren Horst Glowinski zum 40-jährigen Aikido-Jubiläum.

Carsten Rosengarth,
KSV Herne e. V.

Kommentar verfassen Antworten abbrechen


Stand: 06/2019 Copyright © 2000-2019 Gisbert Burckardt Webdesign